top of page

AKTUELLES

190726_YMH_Stempel_mint.png

GOOD NEWS!

Nach einigem Hin- und Her, zwei bis vierzehn spontanen Planänderungen und einigen schlaflosen Nächten freuen wir uns, dass wir endlich die ersten Mädchen in unsere Obhut nehmen konnten.

Auch die ersten drei Babys wurden bereits im Dezember und Januar geboren und alle sind wohlauf.

BabyYMH_edited_edited.jpg

 

Außerdem konnten wir...

Unser Team vervollständigen


Unser Team vor Ort setzt sich zusammen aus einer Managerin, Shelter Supervisor/Hausmutter Santhushti, Hausmutter Sunethra, Köchin und Fahrerin Ishani. Mindestens einmal pro Woche unterstützt eine Psychologin unsere Arbeit und die Frauen vor Ort. Auch eine Hebamme ist regelmäßig bei uns im Schutzhaus, um mit den jungen Müttern zu arbeiten.

Team_edited_edited.jpg
190726_YMH_Stempel_mint.png

Rückblick – Was in 2023 erreicht werden konnte

1. Gründung der Partnerorganisation vor Ort

Der Gründungsprozess unserer Partnerorganisation ist ENDLICH abgeschlossen. Hier gab es Einige (bürokratische) Hürden zu überwinden - nur so viel: wir sind sehr froh, euch mitteilen können, dass unsere Partnerorganisation YOUNG MOTHERS FOUNDATION nun voll geschäftsfähig ist.

2. Eine Managerin anstellen

Nachdem wir zunächst eine wunderbare Managerin gefunden hatten, sie allerdings nach ein paar Wochen von ihrem alten Arbeitgeber ein sehr gutes Angebot bekommen hat, bei dem wir nicht mithalten konnten, mussten wir uns ein zweites Mal auf die Suche begeben. Auch diesmal haben wir eine sehr gute Wahl getroffen und haben nun die liebe Nadeeja in unserem Team.

3. Ein geeignetes Haus finden

Wir haben ein schönes Haus mit wunderbaren Vermietern gefunden. Besonders freuen wir uns über die großzügigen Gemeinschaftsbereiche, die ordentliche Küche (eine absolute Seltenheit!) und, dass fast keine Renovierungsarbeiten angefallen sind. Es können ohne Probleme vier Frauen mit ihren Babys hier unterkommen, also für uns für den Anfang super!

Auch einrichten konnten wir das Häuschen bereits, denn Ende des Jahres sind nun auch die ersten Frauen eingezogen.

4. Tukuk-FahrerIN einstellen

Wir haben eine Tuktuk-Fahrerin gefunden, die für einen sehr fairen Preis für uns arbeiten möchte. Das erscheint vielleicht wie eine Kleinigkeit, ist es aber nicht! Es ist vor allem hier im Süden Sri Lankas die absolute Ausnahme, dass es Fahrerinnen gibt. Nach fast zwei Monaten regelmäßigen Fahrten mit ihr können wir sagen, dass sie eine wirklich angenehme und zuverlässige Fahrerin ist! Für uns ist es zum jetzigen Zeitpunkt auf jeden Fall eine Option, sie dann für die wöchentlichen Besorgungen, Arzttermine und Fahrten zur Schule auch fest einzustellen.

5. Zusammenarbeit mit Cupper Tea

Auf Instagram hatten wir neben dem alljährlichen Adventskalender, dieses Jahr eine Zusammenarbeit mit der Marke Cupper Tea, innerhalb ihrer ResponsibiliTea-Kampagne. Als eines der drei Projekte konnten mit dem Verkauf des "Sri-Lanka"-Sets Spenden für unseren Verein gesammelt werden.

6. Aufnahme der ersten Frauen und die ersten zwei Geburten

Der eigentlich wichtigste Punkt: Im November und Dezember haben wir die ersten beiden Frauen/Mädchen bei uns aufnehmen dürfen. Beide waren bereits bei ihrer Ankunft recht weit in ihrer Schwangerschaft. Wie es der Zufall so will, konnten beide Kinder fast zeitgleich, am 16.12.2023 das Licht der Welt erblicken. Die Mütter und Kinder sind wohlauf. 

YMH_Papiertextur.jpg

DIE DETAILLIERTEN NEWSLETTER

HIER ZUM DOWNLOAD

Juni 2023

 

RÜCKBLICK 2022

Nach über zwei Jahren, die alles andere als nach Plan verlaufen sind, haben wir nun ENDLICH gute Neuigkeiten für euch!

Wir werden im Jahr 2023, planmäßig im 1. Quartal, unsere Arbeit vor Ort beginnen und ein Schutzhaus für junge Mamas und ihre Kinder eröffnen! Möglich ist dies nur durch unsere wunderbaren Mitglieder, die uns trotz aller Stolpersteine durchgehend mit ihren Beiträgen unterstützt und an unser Projekt geglaubt haben.

Ein ♡-liches Dankeschön an euch alle! 

Ebenfalls eine wichtige Rolle bei den jüngsten Entwicklungen spielen die Powerfrauen der SAMBOL FOUNDATION, die auf Sri Lanka ein Schutzhaus für von Gewalt betroffene Frauen aufgebaut haben. Sie waren für uns im vergangenen Jahr wertvolle Ansprechpartnerinnen, die unseren Entwicklungsprozess durch ihre Erfahrung und ihre herzliche sowie reflektierte Art sehr bereichert haben. - DANKE!!

Auch wenn die Fortschritte phasenweise klein waren, waren sie doch stetig und wir freuen uns, euch heute die guten Neuigkeiten mitteilen zu können. Der Bedarf für Institutionen wie unsere ist im krisengebeutelten Sri Lanka sehr groß! Die Lage des Landes ist - wie der ein oder andere von euch sicher in der Medienberichterstattung verfolgt hat - noch prekärer als im Jahr 2019, als wir mit unserer Arbeit begonnen haben. 

bottom of page